Google überarbeitet Filterung in Adsense

Erfreuliche Nachrichten für alle Adsene-Publisher, Google hat endlich die Filterung überarbeitet. Ganze zwei Änderungen, diese habe es aber meiner Meinung nach echt in sich.

1.) Schnellere Filterung
Die erste Änderung ist noch etwas unspektakulär. Dauerte es früher noch mehrere Stunden, bis die neue Sperrliste in Kraft getreten ist, werden URLs nun in der Regel innerhalb von 30 Minuten gesperrt.

2.) Größere Filterliste
Die zweite Änderung habe ich mir schon lange gewünscht. Mit einer guten Sperrliste kann man neben nicht ganz seriöse Seiten, auch Seiten herausfiltern, bei denen der Klickpreis unter aller Sau ist. Bei mir wurde der Platz schon langsam eng, da passt es gut, dass die Filterliste nun bis zu 500 Seiten umfassen kann. Damit kann man mehr als doppelt so viele Seiten wie zuvor filtern.

Kleine, aber sehr feine Änderungen. Weiter so Google!

Kommentare
  1. guppy
    6. September 2009

    ähhm ?? wie und wo siehst du den Klickpreis einzelner Seiten ?

    Leave a reply
  2. admin
    6. September 2009

    Sieht man leider gar nicht. Es gibt aber einige Anbieter bei denen man davon ausgehen kann, dass die keine ordentliche Klickpreise zahlen (z.B. MFA Seiten, die billig Traffic einkaufen und den dann durch teure Keywords wieder finanzieren wollen, oder extreme Affiliate-Seiten …). Auch kann man diese über Channels etwas eingrenzen. Ansonsten bleiben natürlich nur Spekulationen und ein wenig Glück 😉

    Leave a reply
Hinterlasse deine Meinung »
Dein Name
Deine Email Adresse
Deine Meinung