InLinks

inlinks ist ein, zumindestens in Deutschland, neugestarteter Dienst zum Verkauf und Kauf von Textlinks (Stand März 2009). Laut eigenen Angaben richtet sich das Angebot von Inlinks vor allem an Blogger die WordPress, Moveable Type oder Drupal nutzen. Alle anderen Blogsysteme werden derzeit noch nicht unterstützt (Stand März 2009).

Wie schon der Name sagt, werden die Links bei InLinks.de nicht in der Sidebar oder im Footer des Blogs gesetzt, sondern direkt im Content. Was sich erstmal sehr innovativ anhört, entpuppt sich beim Vergleich mit anderen Link-Anbietern wie Linklift oder Teliad als alter Hut.

Mit neuen Ideen kann InLinks also nicht unbedingt glänzen. Interessant ist evtl. das Domaintool mit dem sich relevante Keywörter und Positionen des eigenen Blogs ermitteln lassen. Aus diesen ermittelten Ergebnissen werden dann entsprechende Linkempfehlungen vorgeschlagen. Damit wird einem Arbeit in Forme von Recherche abgenommen.

Allerdings muss man bei auch einiges in Kauf nehmen. So lässt einem die 50% Provision, die inLinks.de für die Vermittlung kassiert, schon ganz schön schlucken. Ob das bei einem neuen Anbieter mit starker Konkurrenz unbedingt sein muss, darf man bezweifeln.

Kommentare
Hinterlasse deine Meinung »
Dein Name
Deine Email Adresse
Deine Meinung