Wozad ist Death!

wozad_death
Es wurde als Alternative zu Google gefeiert, nun hat sich Wozad ganz still und leise aus dem Internet verabschiedet.

Wie es scheint wurde der Werbedienst Wozad eingestellt, natürlich ohne die Publisher davon zu informieren. Das Geld, in meinem Fall zum Glück nur ein paar Dollar, wurde natürlich auch nicht ausgezahlt. Damit bestätigt sich mal wieder das Vorurteil, bei noch nicht etablierten Anbietern eher zurückhaltend zu operieren.

Das Ende von Wozad hat sich schon abgezeichnet. Ausgereift war die Technik lange nicht und der Support wohl überfordert. Ich habe beispielsweise mehr als 3 Monate auf eine Antwort des Supports gewartet, gekommen ist sie aber immerhin noch. In den letzten Monaten wurden dann auch keine Views und Clicks mehr im Reportingsystem eingeblendet, eine Supportanfrage habe ich mir danke den Erfahrungen aus der ersten Supportanfrage gleich gespart.

Das Wozad auch scheinbar niemand wirklich genutzt hat, zeigt die Reaktion auf die Schließung des Dienstes. Niemand, aber auch wirklich niemand berichtet darüber oder hat darüber berichtet. Es scheint fast so, als hätte es Wozad nie gegeben.

Schade eigentlich, machte es doch zumindestens am Anfang einen recht guten Eindruck. Da man nirgendwo eine Äußerung der Beteiligten nachlesen kann, sind Spekulationen statt Fakten angesagt.

Es bleibt ein bitterer Nachgeschmack und die Parking-Site von Hostinganbieter GoDaddy…

Kommentare
Hinterlasse deine Meinung »
Dein Name
Deine Email Adresse
Deine Meinung